Detlef Färber, Foto© Silvio Kison
Detlef Färber Foto© Silvio Kison

Detlef Färber, Jahrgang 1958, Thüringer,

Schriftsetzer, Hilfskrankenpfleger, Spatensoldat, Theologie-Studium, Diplom, Bauhilfsarbeiter, Nachtpförtner, ab 1990 freier Journalist, Zeitungsredakteur, Schriftsteller, lebt in Gera und Halle (Saale).

BUCH

Volle Düse Tränendrüse

Das Buch zum Filmriss

(mit Illustrationen von Thomas Leibe), Mitteldeutscher Verlag, 2020
Erscheinungstermin Mitte Januar

Sünder Mann führt Gründe an

Unkorrekte Gedichte

(illustriert von Thomas Leibe), Mitteldeutscher Verlag, 2016
ISBN 978-3-95462-537-6
Preis: 9,95 Euro

Meine philosophische Friseuse

111 Satiren, kurz geschnitten

(illustriert von Thomas Leibe), Mitteldeutscher Verlag, 2015
ISBN 978-3-95462-775-2
Preis: 9,95 Euro

KINDERBUCH

Märchenstraße 4 wohnt Familie Wir

Geschichten mit Gedichten

(illustriert von Thomas Leibe), Mitteldeutscher Verlag, 2018
ISBN 978-3-95462-996-1
Preis: 10,00 Euro

ANTHOLOGIE / ZEITSCHRIFT / MAGAZIN

Ballade

Der Schampus des Poeten

in „Palmbaum“ (Literarisches Journal aus Thüringen, 1-2019)

Ballade

Von Brecht geschwächt

in „Palmbaum“ (Literarisches Journal aus Thüringen, 1-2018)

Bayern: Blödeladiö

in „Eulenspiegel“ (31-1991)

Saarland: Die Zeit heilt auch Wunder

in „Eulenspiegel“ (30-1991)

Salzburg: Nirgends kann man so schön tot sein

in „Eulenspiegel (29-1991)

Deutsche Einheit dank Sachsen-Anhalt

in „Eulenspiegel (26-1991)

ESSAY

Glückwunsch, Gott wird Vater!

in „Mitteldeutsche Zeitung“ (24.12.2017)

Leistung als Leitkultur

in „Mitteldeutsche Zeitung“ (2.11.2017)